Pfarrbüro

Katholische Kirchengemeinde

St. Peter Bronnzell

Corona – Krisenzeit – Gebetszeit

Aufgrund der Pandemie ist die Registrierung der Kirchenbesucher weiterhin erforderlich. Hierzu nutzen Sie bitte die ausgelegten Anmeldezettel und wenden Sie sich bei Fragen gerne an die jeweiligen Ordner.

In der Zeit vom 27. März bis 5. April ist eine Anmeldung im Pfarrbüro nötig.


Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.



Fastenzeit 2021

Liebe Pfarreiangehörige, liebe Gäste! 


Wir sind mitten in der Fastenzeit und gehen auf die Karwoche und Ostern zu. Dies ist das höchste Fest für uns Christen. Im letzten Jahr gab es in dieser Zeit keine öffentlichen Gottesdienste. Wir lebten in dem Anfangsstadium der Pandemie und waren schockiert von der neuen, uns ungekannten Situation. Die Pandemie hält leider bis heute an. Wir müssen auf Nähe und Gemeinschaft verzichten und sollen möglichst wenige Kontakte haben. Aber der Mensch lebt davon! Auf Dauer wird uns die Situation sehr schädigen, im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und auch im religiösen Bereich. Wie bisher müssen wir zu jedem Gottesdienst die Adressen der Teilnehmer sammeln, FFP2 Schutzmasken oder OP Masken tragen und den Abstand zueinander einhalten. Wir bitten zu beachten, dass wir in der Karwoche von Palmsonntag bis zum Ostermontag auch in der Pfarrei Bronnzell vor dem Besuch eines Gottesdienstes eine Anmeldung im Pfarrbüro brauchen. In Johannesberg, Zell und Istergiesel ist das ja für alle größeren Gottesdienste immer notwendig (Feiertage, Samstage, Sonntage, Beerdigungen, Gründonnerstag, Karfreitag). Die gewohnten Gottesdienste werden alle stattfinden, manchmal in einer der Pandemie angepassten Weise: Am Palmsonntag sind wieder Palmsträußchen zu erwerben. Auf einen gemeinsamen Einzug wird verzichtet, ebenso auf den Einzug in der Osternacht. Bitte nehmen Sie vor dem Beginn des Gottesdienstes in der Kirche Platz. Die Osterkerzen stehen bereits vor ihnen in der Bank. Das Klappern wird wie letztes Jahr in kleinen Gruppen stattfinden, vorzugsweise sind die Teilnehmer aus einem Haushalt. Geklappert wird in je eigenem Gebiet. Erwachsene dürfen zur Begleitung und Verstärkung gern mithelfen. Außer den gemeinsamen Gottesdiensten gibt es ja weiter die Messfeiern im Fernsehen, auf dem Handy oder am Computer, die zahlreich angeboten werden. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, tagsüber die offenen Kirchen zu besuchen. In den Pfarrkirchen erhalten Sie im Laufe der Fastenzeit jede Woche neue Impulse. In Bronnzell und Johannesberg wird ein Kreuzweg mit 7 Stationen im Freien installiert. 3 An Pfählen befinden sich QR Codes, die sie dann mittels Smartphone zu den Betrachtungstexten und Audiodateien führen. Dadurch kann jeder für sich privat als Spaziergänger mit dem Kreuzweg Jesu in Kontakt kommen. Mehrere Stellen des Bistums bieten vor allem für Familien Material zur Karwoche und Ostern und digitale Teilnahmemöglichkeiten für unterschiedliche Interessengruppen an. Näheres dazu finden Sie im letzten Teil des Pfarrbriefs. Bräuche und Rituale prägen und halten unser Leben. Indem wir möglichst viel anbieten und nicht ausfallen lassen, können diese uns weiterhin Kraftquellen für unseren Glauben und für unser Leben sein. Der Karfreitag war für Jesus der Tag des Leidens und des Todes. Am Karsamstag ruhte Jesus im Grab des Todes. Am Ostersonntag erstand er zum neuen Leben. In allen Stationen ist uns Jesus nahe. Auf ihn bauen wir in Freud und Leid. Er möge uns in dieser Pandemie in allen unseren Sorgen und Nöten begleiten und sich als Retter und Heiland erweisen. In dieser Zuversicht wünschen wir Ihnen gesegnete Kartage und ein frohes Osterfest. Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit. Pfarrer Michael Oswald und Gemeindereferentin Eva-Lotte Neuhaus

Gehe den Kreuzweg auf eine neue Art:

 

Gemeinsamer Pfarrbrief der Pfarrgemeinden Bronnzell und Johannesberg

 

Zusammen wachsen - Zusammenwachsen